Hausverwaltung München - Balkongeländer in einer Wohnungseigentumsanlage darf nicht abweichend gestrichen werden

12.07.2007

Individualisten haben es in einer Wohnanlage häufig schwer. Was sie als kleine Bereicherung des Alltagslebens und als Farbtupfer verstehen, das bringt ihre Nachbarn regelmäßig auf die Palme.

Im konkreten Fall ging es um das Streichen der Balkongeländer innerhalb einer Wohnanlage. Die Eigentümer hatten beschlossen, diese Arbeit in Eigenregie auszuführen. Alle wählten dafür den Farbton "Eiche hell" oder "farblos". Bis auf einen: Er wollte partout, daß sein Geländer zukünftig in "Nußbaum dunkel" glänzt. An eine friedliche Einigung war nicht zu denken, man stritt sich bis hinauf zum Bayerischen Obersten Landesgericht.

Das Urteil der Richter fiel eindeutig aus: Extratouren beim Anstrich sind nicht erlaubt, wenn es klare Beschlüsse der Eigentümerversammlung gibt. Andersfarbige Anstriche, so hieß es in der Entscheidung, führten zu einem "uneinheitlichen Erscheinungsbild der Fassade" und wirkten sich "in erheblichem Maße negativ" auf das Aussehen des Hauses aus. Das wiederum könne auf den Wert der Immobilie einen Einfluß haben. Dem Freund von "Nußbaum dunkel" blieb nach der Gerichtsentscheidung nichts anderes übrig, als sich dem Gemeinschaftsgeschmack anzupassen (Aktenzeichen 2 ZBR 79/96).



Wichtiger Hinweis:
Das Landgericht Hamburg hat mit Urteil von 12.05.1998 entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unserer Page Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für alle diese Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt dieser gelinkten Seiten haben und uns hiermit von deren Inhalten distanzieren, ebenso von allen Inhalten der Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen. Sämtliche Angaben freibleibend und ohne Gewähr!

» zurück zur vorherigen Seite

Aktuelles

Hausverwaltung München - Balkongeländer in einer Wohnungseigentumsanlage darf nicht abweichend gestrichen werden

weiterlesen »

Defekter Aufzug muss instand gesetzt werden - Rechtsanwalt Amslinger informiert

weiterlesen »

Energieeinsparverordnung beschlossen

weiterlesen »

Stefan Onischke: Energetische Gebäudesanierung - Planungsberatung für Hausbesitzer

weiterlesen »

Hausverwaltung München - Anbringung von Satellitenschüsseln - Bauliche Veränderungen in Wohnungseigentumsanlagen

weiterlesen »

Hausverwaltung München - Prüfung der Abrechnungsunterlagen durch den Verwaltungsbeirat

weiterlesen »

Hausverwaltung München - Stadtwerke in der Offensive: Energiebündnis mit weiteren 8 kommunalen Unternehmen

weiterlesen »

Der Verwaltungsbeirat - Aufgaben, Rechte und Pflichten

weiterlesen »

Aufbewahrungspflichten von Rechnungen für Immobilienbesitzer

weiterlesen »

Rechtsanwalt Amslinger: Neues Wohnungseigentumsgesetz im Wortlaut

weiterlesen »

zum News-Archiv »