Wohn - Riester: Erste Produkte ab dem 1. November

21.10.2008

Die ersten Wohn - Riester - Produkte kommen auf den Markt - Chancen und Risiken!

Für die weggefallene Eigenheimzulage glaubt der Staat ein vermeintliches Trostpflaster geschaffen zu haben: Die Eigenheimrente, auch Wohn - Riester genannt. Bisher wurden nur Rentensparpläne als Altersvorsorge staatlich gefördert (Riester - Rente) .

Mit Rückwirkung zum 01. Januar 2008 können nun auch private Eigenheimpläne in die Riester - Regelung miteinbezogen werden. Mit Wohn - Riester werden dann Bausparverträge, Hypothekendarlehen und Kombikredite staatlich gefördert. Erste Produkte sollen ab dem 01. November auf den Markt kommen, nach erfolgter Zertifizierung durch die BaFin.

Sparer, die mindestens 4 Prozent ihres Vorjahreseinkommens für  die Altersvorsorge in ein Wohn - Riester - Produkt anlegen, erhalten € 154 Grundzulage pro Jahr. Dazu kommen für jedes Kind mit Kindergeldanspruch weitere € 185 pro Jahr Kinderzulage, für die Geburtenjahrgänge ab 2008 gar € 300 pro Jahr. Läuft ein Wohn - Riester - Sparplan zum Beispiel über 25 Jahre, so ergibt sich für eine Familie mit 2 Kindern und einem Neugeborenen eine staatliche Förderung von mehr als € 23000.

Die Besteuerung erfolgt nachgelagert, wie bei Riester - Renten auch sonst üblich. Dafür wird ein fiktives Wohnförderkonto gebildet, auf dem die Wohn - Riester - Beträge, ferner die Tilgungsraten für das Haus mit 2 Prozent pro Jahr auflaufen.

Was ist mit "Riester - Falle" gemeint?

Wohn - Riester wird erst im Ruhestand versteuert. Der Sparer hat bei Renteneintritt die Möglichkeit, sofort die gesamte Steuerlast, die sich auf das Wohngeldförderkonto bezieht, zu tilgen. Dann gibt es 30 Prozent Abschlag auf die gesamte Steuersumme.

Ansonsten wir die Steuerlast auf 25 Jahre ab Renteneintritt verteilt - ohne 30 - prozentigen Abschlag!

Problematisch an den Wohn - Riester - Produkten sind die häufig abweichenden Lebenspläne, auf die der Staat keine Rücksicht nimmt.

So kann im Falle von Scheidungen, Tod eines Lebenspartners, Umzügen und Verkäufen der eigenen 4 Wände die eigentlich nachgelagerte Steuerlast sofort anffallen!

Dann schlägt die "Riester - Falle" zu!

 

nach "procontra"



Wichtiger Hinweis:
Das Landgericht Hamburg hat mit Urteil von 12.05.1998 entschieden, dass man durch die Ausbringung eines Links die Inhalte der gelinkten Seite ggf. mit zu verantworten hat. Dies kann, so das LG, nur dadurch verhindert werden, dass man sich ausdrücklich von diesen Inhalten distanziert. Wir haben auf unserer Page Links zu anderen Seiten im Internet gelegt. Für alle diese Links gilt, dass wir keinerlei Einfluss auf die Gestaltung und den Inhalt dieser gelinkten Seiten haben und uns hiermit von deren Inhalten distanzieren, ebenso von allen Inhalten der Unterseiten. Diese Erklärung gilt für alle auf unserer Homepage angebrachten Links und für alle Inhalte der Seiten, zu denen Links oder Banner führen. Sämtliche Angaben freibleibend und ohne Gewähr!

» zurück zur vorherigen Seite

Aktuelles

Wohn - Riester: Erste Produkte ab dem 1. November

weiterlesen »

Nochmals 20 Prozent Gaspreiserhöhung!

weiterlesen »

Hausverwaltung München - Kinder dürfen (fast) alles

weiterlesen »

Akute Sturmwarnung - exorbitant steigende Energiekosten drohen Nebenkosten explodieren zu lassen

weiterlesen »

Hausverwaltung München - Heizölpreis über 80 Cent / Liter!

weiterlesen »

ErbbaurechtsVO - Änderung

weiterlesen »

Was sich 2008 ändert

weiterlesen »

Hausverwaltung München - Strom um 50 % teurer!

weiterlesen »

Münchner Mieten steigen - warum wohl?

weiterlesen »

München wird teurer!

weiterlesen »

zum News-Archiv »